heinz grill geisitige bdeutung der dreiecksform

Die geistige Bedeutung der Dreiecksform

Autor: Heinz Grill

 

Stückpreis: 9,00 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
»Es stellt sich die Frage, was hat das Dreieck direkt mit dem Denken zu tun? Wie sind das Denken und die Dreiecksbildung miteinander verwandt? Wenn das Denken sehr stark in Dreiecksformen intuitiv abläuft, dann erlebt der Einzelne sein Denken tendenziell nach Bildern, nach bewegten, lebendigen, leichten und damit imaginativen Bildern. Er erlebt das Denken noch nicht als eine substantielle, klare Gedankenkraft, sondern er erlebt das Denken fließend, leicht, angehoben, freier und somit mehr bildlich. Das Dreieck inspiriert das Denken zum leichten, imaginativen Erleben.« Heinz Grill
Die geistige Bedeutung der Dreiecksform
Vom eingeschlossenen Vierecksdenken zum empfindamen Dreickesdenken

3 Vorträge
46 Seiten, 8 Farbbilder und -zeichnungen, Broschüre geheftet
Lammers-Koll-Verlag 2006
ISBN 978-3-941995-79-6
Erklärung des Titelbildes:

Das Dreieck ist ein wichtiges Symbol, das die Seele an die existente Dreiheit der geistigen Welten erinnert.

Immer wenn wir ein Dreieck sehen, werden wir im Innersten an das einheitliche, versöhnende und verbundene Leben der geistigen Welten erinnert.

Wir tragen als Ausdruck dieser einheitlichen geistigen Welten einen physischen Körper, eine verborgene Seele und die Fähigkeit des schöpferischen Bewusstseins in unserer Inkarnation.

Das Dreieck schenkt das stille meditative Gefühl der Wahrheit, dass die geistigen und seelischen Welten in einer progressiven Ausdehnung hinein in die physische wirken. Das Dreieck ist deshalb die Offenbarung des Progressiven in den Welten. Es ist ein großes, meditatives Symbol.

Die Sonne kennzeichnet die Ätherwelten, der Mond die Astralwelten, die Erde die physische Welt. Diese drei verschiedenen Existenzregionen sind untrennbar miteinander verbunden. Das Ich-Selbst ist jene höchste Dimension, die in allen drei Welten wirkt.
  • Die geistige Bedeutung der Dreiecksform
  • Meditation zur Geometrie
  • Vom eingeschlossenen Vierecksdenken zum empfindsamen Dreiecksdenken
Das Dreieck

Ich liebe das Dreieck
Es spricht sanft pietätvoll
eine himmlische Weisheit aus.

Ich entzücke mich am Dreieck,
denn es erlaubt dem Gemüte
ein Selbst, ein Himmel, eine Erde zu sein.

Ich denke an das Dreieck
denn der jugendliche Sport der Seele
ist die Mathematik mit der Drei.
Gedicht von Heinz Grill