steiner naturgrundlagen der ernaehrung

Naturgrundlagen der Ernährung

Autor: Rudolf Steiner

 

Stückpreis: 12,00 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Themen aus dem Gesamtwerk 6
Neun Vorträge, ausgewählt und herausgegeben von Kurt Th. Willmann
Taschenbuch, 198 Seiten, kartoniert, 2008
Verlag Freies Geistesleben, ISBN 978-3-7725-2106-5
Voraussetzung für die Ernährung des Menschen sind die Substanzen, die der Mensch dem Lebensbereich der Erde entnimmt und zubereitet. Wie die Substanzen der Erde für die Nahrung des Menschen verwandelt werden, und welche Prozesse bei der Nahrungsverarbeitung stattfinden, schildert Rudolf Steiner in neun ausgewählten Vorträgen.
  • Vorwort des Herausgebers
  • Ernährungsfragen im Lichte der Geisteswissenschaft
  • Ernährungsfragen und Heilmethoden
  • Der Ernährungsvorgang
  • Ernährungsfragen. Wirkung von Kartoffel, Rübe und Rettich
  • Die Wirkung von Eiweiß, Fetten, Kohlehydraten und Salzen
  • Von der Ernährung
  • Über das Verhältnis der Nahrungsmittel zum Menschen
  • Fragen der Ernährung, Düngung, Abhärtung
  • Vom Pflanzenwachstum
"Wir bauen uns eigentlich gar nicht aus dem Stoff der Erde auf. Was wir essen, essen wir bloß, damit wir eine Anregung haben. In Wirklichkeit bauen wir aus dem auf, was oben ist. So dass das Ganze, was sich die Menschen vorstellen, dass da die Nahrung hereinkomme und dass dort die Nahrung wieder herausgehe und in der Zwischenzeit etwas drinnen bleibe, gar nicht stimmt; das bildet nur eine Anregung. Da kommt eine Gegenkraft aus dem Äther heran, und wir bauen uns unseren ganzen Körper aus dem Äther heraus auf."