pauli ordnung der kraefte

Ordnung der Kräfte, gebundene Ausgabe

Autor: Pauli Günther

 

Stückpreis: 30,00 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Was ist das Böse? Diese Frage gibt es, solange es Menschen gibt. Alle Kulturen, Religionen und Philosophien und auch die Psychologien der modernen Zeit haben sich mit dieser Frage beschäftigt. Gibt es unterschiedliche Arten des Bösen? Welcher Unterschied besteht etwa zwischen Massenmördern wie dem Russen Alexander Pichushkin oder dem Deutschen Fritz Haarmann, marodierenden Soldaten in einem Krieg, einer ihre Patienten hinterhältig in den Selbstmord treibenden Ärztin, einer Person wie Adolf Hitler, einem Unternehmer, der Waffen an ein Land verkauft, das mit seinem eigenen Land im Krieg steht oder dem U-Bahn-Schläger, der „mal einfach so“ einen Rentner im nächtlichen U-Bahn Tunnel zu Tode trampelt? Sind sie alle vom „selben Teufel“ besetzt und wie steht es mit der Verantwortung und Schuld? „Warum lässt Gott so etwas zu?“, haben sich schon viele gefragt. Oder wie verhält es sich, wenn man in einem Land mittels der Geheimdienste Unruhen anzettelt, um dort einen Machtwechsel im Sinne des eigenen Systems herbeizuführen und dabei aber viele Menschen in Not geraten oder gar zu Tode kommen?

Zu einer doch etwas tiefgründigeren und vielleicht auch ungewöhnlichen Auseinandersetzung mit diesen Fragen und der allgemeinen Frage nach dem Wesen des sogenannten „Bösen“, möchte das vorliegende Buch anregen.
Die Ordnung der Kräfte
Vom Umgang des Menschen mit dem Bösen
228 Seiten, Hardcover
Verlag Tredition 2015
ISBN 978-3-7323-2913-7
VorwortTeil 1: Die Vielfalt des Bösen
    • Was ist das Böse?
    • Das Böse in der Rechtsprechung
    • Das Böse in der Psychologie
    • Das Böse in der Mythologie und Phantasie
    • Das Böse in den abendländischen Religionen
Teil 2: Die göttliche Ordnung und der Werdegang des Menschen mit dem Bösen – Eine mögliche spirituell begründete Betrachtungsweise
    • Was ist Spiritualität?
    • Exkursion: Das Räumliche und das Raumlose – das Zeitliche und das Zeitlose
    • Die eigenständige Geistigkeit des Menschen bedingt notwendig auch das Böse
    • Die Abbildung der Dreiheit eines Geistigen in der Welt der Materie
    • Exkursion: Die „Kernkraft“ als Beispiel eines durch Konzentration aus der Materie freigesetzten „apersonalen Willens“
Teil 3: Der dreigliedrige Mensch
    • Die Dreigliederung des Menschen im Physischen
    • Die Dreigliederung des Menschen im Seelischen
    • Exkursion: Eine zerstörerische Kraft, die der Mensch aus seinen Seelenkräften freisetzt: Das „Ätherelemental“
Teil. 4: Beispiele für Kräfte des Bösen, die über Menschen wirksam wurden
    • 4.1 Eine These: Der Nationalsozialismus mit der Person des Adolf Hitler ist ein Beispiel eines asurischen Wirkens
      • Welche Folgewirkung hatte das Erscheinen des Asura in der Person Hitlers für die Menschen und die Kultur in Europa und in der Welt?
      • Blieb oder bleibt die Wirkung des Asura auf Menschen wie Hitler oder Stalin beschränkt?
    • 4.2 Eine weitere These: Das Wirken des Sorat in einem gegenwärtigen Menschen: Frau Dr. C
      • Die Begegnungen der Frau Dr. C mit verschiedenen spirituellen Personen: Welche Auswirkungen hatten diese Begegnungen für diese Personen?
      • Eine nähere Betrachtung in einzelnen Beispielen, wie Frau Dr. C in das Leben der verschiedensten Menschen manipulierend und zerstörend eingriff und immer noch eingreift.
Teil 5: Wie kann der Mensch lernen, die verschiedenen Kräfte in eine neue Ordnung zu führen? – Der Geistschulungsweg
    • Das Menschenbild in dem hier vorgestellten Geistschulungsweg – Was ist ein Geistschulungsweg?
    • Wie arbeitet man auf einem Geistschulungsweg?
AnhangLiteraturverzeichnisDer Autor Günther Pauli