Das Wesensgeheimnis der Seele


heinz grill wesensgeheimnis der seele

Die Organe des Menschen, ihr seelischer Zusammenhang und die Möglichkeiten eines spirituell orientierten Bewusstseinsaufbaus – Vier große Entwicklungsprozesse

Dieses Buch ist 2014 als die zweite vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage des Titels „Das Wesensgeheimnis der psychischen Erkrankungen“ erschienen. Schon die Änderung des Titels deutet darauf hin, dass es dem Autor vorrangig um die Aufbau- und Entwicklungsprozesse der Seele geht und erst in zweiter Linie um einen geeigneten Umgang mit Ängsten, Depressionen und den heute so weitverbreiteten psychischen Schwierigkeiten. Es ist dabei als praktisches Schulungsbuch zu sehen, das den Leser zur Entfaltung seiner Schöpferkräfte sowie zum unmittelbaren Aufbau von gesundheitsförderlichen Lebenskräften anleitet.

Anhand der vier Organe Herz, Niere, Leber und Lunge beschreibt der Autor vier große Entwicklungsprozesse im sozialen und pädagogischen Umgang.

Das Herz bildet dabei nicht nur das physische Organ, sondern die Mitte des Menschen, die zu einer Ordnung und inhaltlichen Gestaltung des Lebens fähig ist. Aufbauende soziale Prozesse können in Betrieben, Kollegien, in der Familie oder im Kontakt zu Kunden, Klienten oder Freunden gestaltet werden, wenn diese Mitte entfaltet wird. Das Buch zeigt auf, wie geeignete Inhalte Menschen verbinden.

Über die Nieren verlaufen nach den Beschreibungen des Buches nicht nur die bekannten Ausscheidungsprozesse, die Nieren entfalten im Verborgenen der Seele auch die Fähigkeit zur empfindsamen Anteilnahme am Gegenüber. Die Entwicklung von Empfindungskraft und Beziehungsfähigkeit ist an diesen sogenannten Nierenprozess geknüpft.

nieren bluete grillnierenzeichnung grill wesensgeheimnis seele

Mit der Leber ist in erweiterter Betrachtunsgweise die Fähigkeit zu Gedankenbildung, zu Konzentration und vor allem zur Formung des Lebens über den Gedanken verbunden. Gerade in Phasen der Depression und des Selbstwertverlustes erscheint die Fähigkeit, sich in konkreten Gedanken zu gründen und den Gedanken als eine reale geistige Existenz zu erleben von wesentlicher Bedeutung.

Im Zusammenhang mit der Lunge wird in dem Buch schließlich der sogenannte Sinnesprozess beschrieben, der über die bewusste und eigenständig geführte Ausrichtung der Sinne zu konkreten Objekten belebende und regenerative Aufbauprozesse gestalten lässt.

Neben diesen Aufbauprozessen der Seele finden sich in dem Buch auch praktische Übunsansätze zur Erkenntnis metaphysischer Kräfte und Gesetzmäßigkeiten und es finden sich Erklärungen sowie praktische Therapieansätze zu den verschiedenen psychischen Erkrankungen. Auch die so schwer erklärbare Erkrankung wie die Schizophrenie wird vom Autor nach ihren geistigen Hintergründen und ihrem Sinn im Leben beleuchtet.

Woher kommt dieses Wissen um die Aufbauprozesse der Seele? Der Autor hat seine Erkenntnisse aus langjähriger Forschung im Umgang mit gesunden wie auch kranken Menschen errungen und kommt dabei zu außerordentlich tiefsinnigen und überraschenden Ergebnissen. Das Buch gibt deshalb nicht nur Therapeuten und Pädagogen bzw. all denjenigen, die in Betrieben und Einrichtungen künstlerische oder soziale Prozesse gestalten wolle , sondern auch den Betroffenen selbst die notwendigen Anregungen zu einem sogenannten Ätheraufbau, d.h. zum schöpferischen Aufbau von gesundheits- und entwicklungsfördernden Kräften.